Josef Mack für  Mack Metall GmbH in 89426 Wittislingen

Projekt

Betriebsanlage, bestehend aus

I. BA: ca. 730 qm Produktionshalle mit kleinem Büro- und Sozialbereich

II. BA: ca. 416 qm Lagerhalle mit Verbindungsbau zum I. BA

III. BA: ca. 1.648 qm Produktionshalle mit größerem Zwischenbau als Erweiterung der Büro- und Sozialfläche

III. BA: ca. 142 qm Lagerhalle im Hofbereich zugehörige Parkplatz- und Verkehrsflächen


Nutzflächen

ca.    265 qm Büro- und Sozialfläche
ca. 2.670 qm Produktions- und Lagerfläche

Bauzeit

  I. BA: Frühjahr/Sommer 2003

 II. BA: Sommer 2007

III. BA: Frühjahr/Sommer 2010

Betriebsanlage mit Produktionshalle und Lagerhalle mit Erdwärmetauscher Betriebsgebäude Lagerhalle und Produktionshalle Produktionshalle mit Außenanlage Bauprojekt im Gewerbegebiet in moderner Architektur Produktionshallen mit Verwaltungsgebäude und Büros Heiz- und Lüftungstechnik mit Erdwärmetauscher Lichtdurchflutete Produktionshalle mit Glasfassade Lager- und Produktonshalle im Gewerbegebiet bei Nacht Detail einer Dachkonsturktion einer Lagerhalle Detail einer Vordach Konstruktion in moderner Architektur Betriebsgebäude für optimale Arbeitsabläufe mit Lager- und Produktionshalle Produktionshalle mit Anlieferungszone Fassade einer Produktionshalle mit Anlieferungszone Glasfassade einer Produktionshalle und Lagerhalle Betriebsanlage im 2ten Bauabschnitt Abluftrohr eines Erdwärmetauscher
Technische Beschreibung

Leistungsumfang:

Komplette Planungsleistungen incl. Genehmigungsplanung, Statik, Konstruktionszeichnungen und Detailplanungen, auch für die Massivbaubereiche, aufstellen eines detaillierten Leistungsverzeichnisses für die Erd- und Massivbauarbeiten einschließlich Auswertung der einzelnen Angebote als Entscheidungshilfe für die Bauherrschaft, Ausführung der Hallenschale ab Oberkante Fundament, Koordination der einzelnen Gewerke untereinander.

Die Bauherrschaft:
"Die Qualität der Arbeit wird vom Arbeitsklima wesentlich beeinflusst. Die Betriebsgebäude und ihre vom arbeitenden Menschen darin wahrgenommenen Umgebungsbedingungen haben entscheidenden Einfluss auf sein Wohlbefinden und auf seine Leistungsfähigkeit.“

Ziele der Bauherrschaft:

  • Schaffung überdurchschnittlich guter Arbeitsbedingungen
  • Höchstmögliche Nutzungsflexibiltät und optimale Arbeitsabläufe
  • Minimierung der langfristigen Betriebskosten
  • Optisch ansprechende Bebauung und bauliche Umsetzung der Firmenphilosophie

Die großflächige Nordverglasung optimiert den Tageslichteinfall, ohne dass Beeinträchtigungen durch direkte Sonneneinstrahlung möglich werden. Dementsprechend wurde in der südlichen Längswand nur ein Oberlichtband vorgesehen, welches aber durch den großen südlichen Dachüberstand verschattet wird.
In Kombination mit dem Erdwärmetauscher bleiben die Temperaturen in der Halle das ganze Jahr über ideal, ohne dass große Heiz- oder Kühllasten entstehen.


Nicht nur moderne Architektur...
auch in der technischen Ausstattung überzeugend:

  • Umlaufende Brüstungskanäle und unter der Bodenplatte verlaufende Versorgerrohrsysteme, die an jeder beliebigen Stelle „angezapft“ werden können und so die Versorgung mit Strom, Druckluft, EDV etc. gewährleisten.
  • In den Baukörper integrierte Einrichtungsgegenstände und Anlagen, wie in den Boden abgesenkte Werkzeugshuttles, Sandstrahlkabine, Lackierkabine, Roboterwendeanlage etc.
  • Modernste Heiz- und Lüftungstechnik, die durch die insgesamt 4 Stück Erdwärmetauscher minimale Betriebskosten garantiert. Dabei wurde auch die Wärmerückgewinnung berücksichtigt.