Mehrere Bauabschnitte für die Ludwig Michl Apparate Geräte Maschinenbau GmbH
in 83629 Wattersdorf b. Weyarn

Projekt

Mehrere Bauabschnitte für die Ludwig Michl Apparate Geräte Maschinenbau GmbH in 83629 Wattersdorf b. Weyarn




Nutzflächen

ca. 2.600 qm Produktionshallen in mehreren Bauabschnitten
ca. 770 qm Bürofläche




Bauzeit

Mehrere Bauabschnitte seit 1981

Verwaltungsbau mit geschossflächem Verwaltungsbereich Bürogebäude, Verwaltungsgebäude Brandwände aus Porenbeton Holzfassade einer Produktionshalle
Technische Beschreibung

Leistungsumfang:
Zug um Zug wurde um den Bestand die Bebauung erweitert, um den wachsenden betrieblichen Anforderungen gerecht zu werden.
1981:   Erste Erweiterung, Produktionshalle 1, ca. 600 qm
1983:   Produktionshalle 2, ca. 606 qm
1996:   Verbindungsbau zwischen den Hallen, ca. 205 qm
1998:   Produktionshalle 3, ca. 608 qm
2001:   Produktionshalle 4, ca. 590 qm
2001:   Verwaltungsbau EG + 2, ca. 770 qm Geschossfläche
Ausführung der Gebäudehüllen, teilweise incl. aller Planungsleistungen.
2004:   Komplette Planungsleistungen für Standortwechsel und Betriebsaussiedlung nach 83737 Irschenberg, ca. 4.000 qm Produktionshallen, ca. 1.000 qm Geschossfläche Verwaltungsbereich, ca. 3.000 qm potentielle Erweiterungsfläche.
Durch firmeninternen Strukturwandel und Ausscheiden des Firmengründers ist das komplette Bauvorhaben vorerst zurückgestellt.


Ausstattung:
Metallverarbeitender Betrieb mit modernsten Fertigungsanlagen zur Entwicklung von Prototypen bis zur Serienreife.
  • Durch langfristige Planung wurden die neuen Bauabschnitte so um den Bestand gruppiert, dass eine größtmögliche Ausnutzung des Grundstückes erreicht wurde.
  • Brandwände aus Porenbeton nach Erfordernis zur Abschottung der einzelnen Betriebsbereiche untereinander
  • Hochwertige Porenbetonfassaden
  • Kranbahnanlagen in den Produktionshallen
  • Oberlichtbänder in den Firstlinien zur bestmöglichen Ausleuchtung der Hallen sowie zur täglichen Lüftung und als Rauch- und Wärmeabzug